Immer ein gutes Geschenk: Handwärmer

Hallo ihr Lieben,

der Winter scheint zwar schon fast wieder vorbei zu sein – wenn man es überhaupt Winter nennen konnte – aber da wir Frauen ja immer kalte Hände und Füße haben, habe ich die Geschenkidee für dich. Vor allem ist diese Anleitung auch wunderbar für Nähanfänger geeignet. Sie ist super einfach und wirklich schnell gemacht. Ich habe gerade als Nähanfängerin auch immer die Erfahrung gemacht, dass egal was du nähst, die Leute einfach immer wahnsinnig stolz auf einen sind, dass sie was selbst genähtes geschenkt bekommen. Wie der Titel schon sagt, handelt es sich hier um Handwärmer. Diese sind einfach mit Reis gefüllt und können ganz einfach in der Mikrowelle oder im Backofen warm gemacht werden. So haben wir nie wieder kalte Hände – ach toll :-)

Du benötigst für 2 Handwärmer folgende Materalien:

20160126_203918

  • 4 Stofffelder á ca. 10 x 10 cm
  • ca. 100 g Reis
  • ein Lineal
  • eine Zackenschere
  • einen Stift

Schneide deine 4 Stoffelder, falls noch nicht geschehen, auf die Größe 10 x 10 cm zu. Lege diese dann links nach links aufeinander – also die schönen Seiten zeigen ausnahmsweise mal nach außen.

Unbenannt_

Zeichne dir dann mit einem Lineal und dem Stift ein Quadrat á ca. 9×9 cm ein. Wenn du schon etwas erfahrender bist, kannst du diesen Schritt auch gerne auslassen. Nähe dann 3 Seiten auf dem vorgezeichneten Quadrat zusammen.

20160126_204651

Fülle dann, optimalerweise mit einem Trichter, in jeden Handwärmer ca. 50 g Reis ein

Unbenannt2

und nähe noch die letzte Seite zusammen. Achte hier darauf, dass kein Korn im Weg ist. Deine Nadel könnte das etwas unlustig finden, wenn du dort drüber nähst.

20160126_204835

Kürze nun noch die Nahtzugabe mit der Zackenschere.

Unbenannt3

Fertig sind die Kissen.

20160126_205726

Zum Aufwärmen legst du die Säckchen einfach für ca. 20 – 30 Sekunden in die Mikrolle oder für ca. 20 Minuten in den Backofen. Am besten stellst du aber noch eine kleine Schüssel mit Wasser dabei. Generell empfehle ich dir auf jeden Fall beim ersten Warmmachen die Säckchen nicht aus den Augen zulassen. Jedes Gerät ist schließlich anders!

Hab einen schönen Tag.

Liebe Grüße

Name + Herz lee

Ach – wenn du keinen Beitrag mehr verpassen magst, dann trag dich doch als Stammleser ein. Als kleines Dankeschön, dass du so ein(e) treue(r) Leser(in) bist, erhälst du von mir noch einen Gutschein für den Shop :-)

Vielen Dank auch wieder an Frollein Pfau :-)

Kommentar
  • Pe-Twin-kel
    Januar 27, 2016

    Sehr schön, Raps und Kirschkerne kannte ich ja zum Aufwärmen. Das es mit Reis auch geht, gut zu wissen. Schöne Idee.
    Lieben Gruß,
    Petra

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *