Puddingkipferl! Auch nach Weihnachten super!

Hallo meine Lieben,

da ist es – das Jahr 2016! Und natürlich möchte ich dir erst mal alles Gute wünschen! Hattest du ein schönes Weihnachtsfest und bist gut ins neue Jahr gestartet? Bei uns war Weihnachten wie immer sehr schön, aber auch ein klein wenig stressig. Aber das gehört nun mal dazu. Silvester haben wir dieses Jahr mal ganz gemütlich zu Hause und zu zweit gefeiert. Das war auch wirklich schön! Wir haben ganz klassisch Fondue gemacht und anschließend ganz viele DVD’s geschaut.

Ich muss ja ehrlich zugeben – ich backe ja unwahrscheinlich gerne. Mach es nur einfach nicht so häufig, weil ich einfach keine großen Abnehmer dafür habe. Deswegen habe ich letztes Jahr auch nur „gesunde“ Kekse, Nutella-Kekse (in einer Dose bleiben die übrigens ewig frisch und saftig!) und Puddingkipferl gebacken. Die Puddingkipferl habe ich zwischen Weihnachten und Neujahr mit Laura gebacken – zu zweit backen macht einfach viel mehr Spaß. Und am Ende teilt man einfach die Keksmenge durch zwei und man muss nur noch die Hälfte der Kekse essen ;-) Aber Puddingkipferl? Sind das nicht klassische Weihnachtskekse? Kipferl sind das vielleicht. Aber Puddingkipferl meiner Meinung nach überhaupt nicht! Das sind definiv Kekse, die man auch das gesamte Jahr über backen kann! Und du solltest sie unbedingt ausprobieren, die sind wirklich irre lecker und auch ratzfatz gemacht. Und wenn du dann noch welche mit Schokoladenpudding und welche mit Vanillepudding machst, dann hast du auch zusätzlich noch eine schöne Variation drin!

Puddingkipferl
Print Recipe
Puddingkipferl
Print Recipe
Zutaten
  • 220 g Mehl
  • 120 g Butter weich
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Puddingpulver (Vanille oder Schoko)
  • 2 EL Milch
  • 1/2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Schokolade
Portionen:
Anleitungen
  1. Heize den Backofen auf ca. 180 Grad vor.
  2. Gebe in der Zwischenzeit alle Zutaten in eine Schüssel und verknete diese mit dem Mixer. Anschließend noch etwas mit den Händen verkneten - wenn du magst, dann kannst du dir auch direkt den Mixer sparen.
  3. Den Teig zu einer ca. 2 cm dicken Rolle formen und dann in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden.
  4. Teigstücke zu Rollen formen und dann zu Kipferln biegen. Auf das Backblech geben und für ca. 12 Minuten backen.
  5. Wenn die Kekse etwas abgekühlt sind, dann kannst du diese nach Bedarf noch in Schokolade tauchen. Verflüssige dafür die Schokolade über einen Wasserbad oder in der Mikrowelle. Tauche dann die Kekse in die Schokolade und lass diese trocknen.
Powered byWP Ultimate Recipe

 

Beitrag

 

Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!

Bis demnächst

Name + Herz lee

Das geht natürlich rüber zu Frollein Pfau – das ändert sich nicht im neuen Jahr ;-)

Übrigens – hast du schon gesehen, dass du dich auch einfach als Stammleser eintragen kannst? So verpasst du garantiert keinen Beitrag mehr – uuunnd wenn du dich bis zum 31.01.2016 einträgst, dann sende ich dir als kleines Dankeschön noch einen Gutschein für meinen Dawanda Shop zu!

Kommentar
  • Frau Käferin
    Januar 6, 2016

    Das klingt aber lecker und ich kann dir nur zustimmen, Kekse kann man das ganze Jahr über backen! Die werde ich am Wochenende mal zusammen mit dem Käferchen ausprobieren.
    Gruß Frau Käferin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *